Baselock: Die neue Multi-Waffensicherung

Armatix Baselock bietet die komplette Sicherheitslogistik für kleine und große Waffenbestände. Das intelligente stationäre System sichert alle gängigen Kurzwaffen – inklusive deren Magazine – und vernetzt sie auf Wunsch mit zentralen Monitoringprozessen.

Die Halterungen können je nach Erfordernis als Tisch-, Wand- oder Bodensicherung montiert werden. Baselock-Module sind in beliebiger Anzahl miteinander kombinierbar, wobei jede Waffe einzeln gesichert ist.

Eine Einzelentnahme ist nur nach Eingabe eines PIN-Codes oder mittels Fingerabdruck (in Kombination mit Eingabe eines PIN-Codes) möglich. Die Entnahme des gesamten Waffenbestands kann nach dezentraler oder zentraler Freigabe per Gruppencode erfolgen.

Flexibel

Armatix Baselock-Module sind beliebig kombinierbar und können auf jede erforderliche Weise montiert werden. Besonders interessant für den Praxiseinsatz: Die Waffen lassen sich zusammen mit ihrem Magazinen sichern (getrennt voneinander, Magazin nicht angesteckt). Im Ernstfall sind die Waffen in Sekundenschnelle freigegeben, durchgeladen und sofort voll einsatzfähig.

Frei Kombinierbar

Die Waffe wird auf ein im Baselock-Modul integriertes Armatix Sperrelement geschoben und durch leichten Druck verriegelt. Die Technologie ermöglicht die freie Kombinierbarkeit von Waffen mit unterschiedlichen Kalibern innerhalb einer Baselock-Modulgruppe.

Intelligent

Baselock-Module bzw. -Modulgruppen können mit individuell angepassten IT-Anwendungen vernetzt werden. Dadurch erschließen sich dem Nutzer völlig neue Dimensionen in der Verwaltung sowie im Monitoring und Tracking einzelner Waffen oder ganzer Waffenbestände. Vernetzte Systeme bieten die Möglichkeit, Berechtigungen und Waffenfreigaben zentral zu steuern. Wer wann welche Waffe wie lange genutzt hat, lässt sich auf diese Weise lückenlos verfolgen und dokumentieren. Überfällige und nicht rechtzeitig zurückgegebene Waffen lösen automatisiert einen vordefinierten Alarm aus.

Baselock HS

BASELOCK HS wurde von einem staatlich anerkannten Prüfinstitut geprüft. Die Prüfung wurde unter Heranziehung von DIN EN 1627 : 2011, Klasse RC 4 mit zusätzlicher Verwendung von Werkzeugen aus der Klasse RC 5 durchgeführt. Die Beurteilung der "Einbruchhemmung und Widerstand gegen gewaltsame Entnahme" ergab "gleichwertige Eigenschaften vergleichend zur Aufbewahrung in einem Schrank mit dem Widerstandsgrad 0 nach DIN/EN 1143-1" und "mindestens gleichwertige Eigenschaften vergleichend zur Aufbewahrung in einem Schrank der Sicherheitsstufe A oder B nach VDMA 24992". Damit ist nach §36 Waffengesetz die Aufbewahrung von Kurzwaffen und der zugehörigen Munition im Baselock HS, getrennt voneinander, erlaubt. Es gilt zu beachten, dass das Baselock mit Schrauben des Mindestdurchmessers von 8mm an der Wand befestigt sein muss, um die Anforderungen des Waffengesetzes zu erfüllen.

Versionen

Einzelplatzsicherung

Wandsicherung

Mehrplatzsicherung

Baselock Netzwerk